Kopf des Monats

Sieger Dezember-Aufgabe

folgt

 

Lösung: 

Hahn

Januar-Aufgabe

 

Wer würde gerne in einem Dorf wohnen, wo es seit 40 Jahren immer wieder zu Mord und Totschlag, zu Entführungen und Erpressungen kommt? Freiwillig wohl niemand – und doch suchen wir dieses Mal nach einer Dame, die genau in diesem Dorf lebt. Noch mehr, sie hilft jeweils mit ihrem scharfen Verstand, die Morde aufzuklären.


Sie ist so das Urbild einer alten englischen Dame. Während die Polizei und Scotland Yard fast kopflos die falschen Spuren verfolgt, sitzt unsere weisshaarige Dame in ihrem Salon, trinkt Tee, strickt rosarote Schals – und hört dem Tratsch und Klatsch aus der Dorfgemeinschaft zu. Sie hat in ihrem langen Leben so viele menschliche Eigenschaften kennengelernt, dass sie nichts aus der Ruhe bringt. Und immer wieder kann sie eine ihrer Erfahrungen brauchen, um einen aktuellen Fall zu lösen. Ein Beispiel: Aus ihrer Erfahrung als Gärtnerin kennt sie die Namen von vielen Blumen und Büschen. Wenn nun eine angebliche «begeisterte» Gärtnerin nicht eine Begonie von einer Petunie unterscheiden kann, dann ist was faul an der Geschichte. Tatsächlich stellt sich heraus, dass die «begeisterte» Gärtnerin eine Mörderin ist und den Leichnam einer jungen Frau im Garten vergraben hat.


Aber wir suchen nicht die Mörderin, sondern die alte Dame. Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig: Würde sie in unserer Zeit leben, wäre sie entweder eine Seniorin, die sich mit allem technischen Schnickschnack von Internet über Instagram und tictok auskennt – oder sie würde alles auf ihre altherkömmliche Art lösen. Mit Bleistift und Notizbuch.


Das wissen wir nicht, weil sie im letzten Jahrhundert aktiv war, etwa von den 30er bis in die 70er Jahre.

 

 

Das Dorf mit den vielen Mordfällen gibt es übrigens nicht. Genauso wenig existieren die nahegelegene Stadt und die Grafschaft nicht.


Und natürlich ist auch die alte Dame erfunden – man kann ja nicht 40 Jahre lang eine alte Dame sein! Ihre Familienangehörigen, die Grossmutter Clara, die Grosstante Fanny und der Grossonkel Admiral Thomas sind ebenso fiktiv wie ihre gesamte Nichten- und Neffenschar.

 

Schade eigentlich, dass es nur eine Romanfigur ist – ich würde gerne einen Tee mit ihr trinken!

 

Wer oder was bin ich?

Schreibe deine Lösung bitte ins Feld "Lösung"

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Suche

News

Neue Stundenpläne

Bilder und Texte

Wettbewerbe

Musik im Zentrum

Offene Stellen

Kontakt

Oberstufe Mittelrheintal
Karl-Völker-Strasse 7
CH-9435 Heerbrugg
info(at)omr.ch
+41 71 726 76 76

 

Ansprechpartner und Anfahrt